Rückbildungsgymnastik in Wels

Die Rückbildungsgymnastik in Wels richtet sich an frisch gebackene Mütter und dient zur Rückführung der Bauch- und Beckenbodenmuskulatur. Ziel ist es die Muskulatur von Bauch und Beckenboden zu stärken um einer Gebärmuttersenkung sowie Inkontinenz vorzubeugen.

Durch die Schwangerschaft werden die Bauchmuskeln und die Beckenbodenmuskulatur stark belastet und gedehnt. Unter der Überdehnung der Muskulatur leidet auch die Stützfunktion der Organe und des Rückens. Konkret geht es dabei um Blase, Darm, Gebärmutter und Wirbelsäule. Aus diesem Grund wird bei der Rückbildungstherapie die Bauchmuskulatur und die Muskulatur des Beckenbodens gestärkt um dadurch die Stützfunktion wiederherzustellen. Dadurch wird die Rückenmuskulatur, Wirbelsäule sowie die Organe entlastet und Inkontinenz vermieden.

 

Fragen und Antworten

 

Wie sieht die Rückbildungstherapie aus?

Bei der Rückbildungsgymnastik stehen Atemübungen und Körperübungen für den gezielten Muskelaufbau sowie die Rückbildung im Mittelpunkt.

 

Wann kann bzw. soll man mit der Rückbildungsgymnastik beginnen?

Mit der Rückbildungstherapie sollte man bereits im Frühwochenbett beginnen. In der Regel, abhängig davon in welchem Krankenhaus Sie entbunden haben, wird dies während des stationären Aufenthaltes im Krankenhaus begonnen. Der Beginn der Beckenbodentherapie nach einer Geburt ist abhängig davon ob Sie eine Geburtsverletzung erlitten haben. Spezifisches Beckenbodentraining bei Geburtsverletzungen, sollte man ab 3 Wochen nach der Geburt starten.

 

Wie lange dauert die Therapie bzw. wie viele Therapieeinheiten sind sinnvoll?

Diese Frage ist individuell zu beantworten, da es davon abhängig ist, ob und welche Symptomatik (Harnverlust, Schmerzen, Größe der Rectusdiastase,…) auftritt.

 

Soll man trotz Geburt mit Kaiserschnitt eine Rückbildungsgymnastik ausüben?

Ja. Da der Beckenboden, als auch die Bauchmuskulatur während der Schwangerschaft einem hohen Maß an Belastung ausgesetzt ist, ist eine Rückbildungstherapie auch bei einem Kaiserschnitt induziert.

 

Was kostet die Rückbildungsgymnastik?

Die Preise pro Einheit finden Sie auf dieser Unterseite: Kosten & Preise

 

Sollte man vor der Geburt bereits die Bauch- und Beckenbodenmuskulatur stärken?

Bei dieser Frage gehen die Meinungen auseinander. Da es bei der Schwangerschaft das Ziel ist das Gewebe und die Muskeln so weich und dehnfähig wie möglich zu bringen/machen??, ist Beckenbodentraining mit dem Ziel der Kräftigung nicht ratsam. Übungen für den Beckenboden, die darauf abzielen die Wahrnehmung zu verbessern, sind hingegen wirkungsvoll und empfehlenswert.
Die Kräftigung der Bauchmuskulatur ist ebenso nicht ratsam, da hier das Risiko einer vergrößerten Rectusdiastase besteht.